In beiden Welten, der Gesunden und der Schönen bin ich zu Hause, wurde mir doch manches schon in die Wiege gelegt.

Streiche ich heute mit der Hand über ein sorgfältig gearbeitetes Möbelstück, dessen seidig glatte Oberfläche ein Gefühl des Behagens hervorruft und zum Verweilen einlädt, habe ich noch immer den Geruch von frisch gehobeltem Holz beim Besuch in der Tischlerei meines Großvaters in der Nase, wie er mit Hingabe und Genauigkeit dem natürlichen Material Schönheit und Beständigkeit verlieh.

Ebenso ist beim wohlüberlegten Auswählen und Kombinieren exquisiter und geeigneter Stoffe für stimmungsvolle Vorhänge mit detailverliebten Spielereien sowie für gemütliche, beeindruckende und doch unempfindliche Polstermöbel die Erinnerung an die ausgezeichneten Nähkünste meiner Mutter lebendig, die für mich und meine Puppen die entzückendsten Kleider kreierte, welche natürlich den höchsten Gefallen meiner Freundinnen fanden.

Auch meinen ganz persönlichen Einrichtungs-Stil habe ich ihrem Sinn für schöne Möbel und ihrer guten Auswahl zu verdanken, da sie mich schon von frühester Jugend an mit einbezog und wir uns immer wieder gegenseitig inspirieren.

Und beim genauen Abwägen von Farb-Nuancen und Techniken für eine effektvolle Wandgestaltung kommt mir bis heute das große Wissen und Können meines Vaters über Qualität, Verwendung und Wirkung von Farben, Anstrichen, Tapeten und Lacken zu Gute.

So fügen und ergänzen sich alle Ereignisse und Erfahrungen und werden zu einem Lebensraum, in dem man sich sichtlich wohlfühlt und der auch für andere einladend ist - wie ein gelungener Wohnraum.

Um das anhaltend zu gewährleisten absolvierte ich eine fundierte fast 1-jährige Ausbildung auf diesem Gebiet mit abschließender Prüfung.

Fachspezifische Kurse, Seminare und Literatur dienen dazu, mein Wissen und Können ständig zu vertiefen.

Zum Seitenanfang

4k bg